Die Evolution der Bilder

Jochen Kuhns vielfach preisgekrönte Filme sind Gesamtkunstwerke. Malerei, Musik, Text und Regie kommen aus einer Hand und fließen ineinander.

Kuhns Anfänge liegen in der Malerei. Der Film ermöglicht ihm, das Endgültige eines Kunstwerks aufzuheben, zu zerstören und gleichzeitig zu bewahren. Wie im Traum entstehen Bilder, die sich wandeln, die vergehen, um wieder Neues, Unerwartetes hervorzubringen.

Neben den Spielfilmen sind es vor allem die Kurzfilme, die nun international bei Festivals und beim Publikum große Anerkennung finden. Mit feiner und liebevoller Ironie zaubert Kuhn unsere Gedanken, Träume, Hoffnungen und Wünsche auf die Leinwand.

Jochen Kuhn:
Filme - Malerei
Emi Bollweber (Hg.)

Edition Kavka, 2002
Hardcover, 30 €
(plus 2,20 € Versand)
ISBN 3-910179-59-2


FISIMATENTEN erzählt die Geschichte vom Maler, der zum Banker mutiert und vom Kultusminister, der nebenberuflich Fälschungen verkauft. Eine DVD des Spielfilms ist direkt beim Künstler zu bestellen.

Maximilian Schell, Tonio Arango, Alexandra Maria Lara und Edgar Selge spielen die Hauptrollen in dieser 1999 uraufgeführten Künstlerfarce. (85 Minuten)

"Eine märchenhafte Ahnung von Glück.
Das ist mehr als man im deutschen Kino sonst bekommt."

(DIE ZEIT)

Jochen Kuhn:
FISIMATENTEN

Eigenvertrieb
24,90 €
(incl. Versand)



Weitere Informationen über Künstler und Werk finden Sie auf den folgenden Seiten. Und bei konkreten Fragen schreiben Sie eine Mail an: Jochen.Kuhn@gmx.com.

Seit etwa 25 Jahren findet man zum Werk von Jochen Kuhn hin und wieder Beiträge in Literatur, Presse und Funk. Die wichtigsten dieser Artikel und Interviews sowie einige Reden, die aus Anlaß von Vernissagen gehalten wurden, hat Olaf Meltzer in seiner Referenz Jochen Kuhn - Maler und Filmemacher, Vol.1 Kritiken gesammelt. Eine Liste dieser Publikationen kann hier als PDF-Datei gelesen oder heruntergeladen werden.

Impressum